Bank wechseln bei hohen Gebühren

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Erhöht die Bank Preise für bestimmte Dienstleistungen, bleibt Kunden nur der Gang zu einem neuen Institut.

Jüngst hätten sich zum Beispiel Bankkunden wegen saftiger Gebühren für die Erträgnisaufstellung gemeldet, aber auch wegen Kosten für Benachrichtigungen bei Rücklastschriften oder Gebühren für das Abheben an fremden Geldautomaten, teilt die Verbraucherzentrale Berlin mit.

„Letztendlich bleibt Verbrauchern nur die Abstimmung mit den Füßen”, sagt Geschäftsführer Peter Lischke. Denn die Banken seien berechtigt, Preise für solche Dienstleistungen selbst festzulegen - sie müssten die Konditionen nur im Schalterraum aushängen.

Das sollten Kunden zum Vergleichen nutzen und gegebenenfalls wechseln.

Die Homepage wurde aktualisiert