Autoversicherungen könnten teurer werden

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

München/Coburg. Autofahrer müssen sich nach einem jahrelangen Preiskampf auf höhere Kosten für Kfz-Versicherungen einstellen. Es gebe in dem Markt keinen Spielraum mehr für Preissenkungen, sagte der Vorstandssprecher der Huk Coburg, Wolfgang Weiler, am Dienstag in München.

„Das liegt in erster Linie am Schadenverlauf, der sich deutlich verschlechtert hat.” Die Huk Coburg ist nach Anzahl der Verträge der größte Autoversicherer in Deutschland. Im vergangenen Jahr hatte sie die Zahl der versicherten Fahrzeuge um 4,3 Prozent auf 8,7 Millionen gesteigert und damit die Allianz überholt, die nach zahlreichen Kündigungen nur noch auf 8,1 Millionen kam.

In der Branche tobt seit Jahren ein heftiger Preiskampf, unter dem die Versicherungen leiden, weil sie an den Policen immer weniger Geld verdienen. Nach früheren Angaben der Huk Coburg sind die Prämieneinnahmen der Branche in Deutschland seit 2004 trotz einer steigenden Zahl der Verträge von 22,5 auf 20 Milliarden Euro pro Jahr zurückgegangen.

Zum Start ins Jahr 2011 setzte die Huk Coburg ihr Wachstum in der Autoversicherung mit einem Bestandszuwachs von 125.000 versicherten Fahrzeugen fort. Dies wird nach Einschätzung von Weiler zu steigenden Beitragseinnahmen im laufenden Jahr führen. „Da der Preissenkungszyklus in der Kraftfahrtversicherung vorerst beendet zu sein scheint, erwarten wir sowohl in dieser Sparte als auch insgesamt Steigerungen, die noch über denen des Vorjahres liegen sollten.”

Im vergangenen Jahr stiegen die Beitragseinnahmen der Huk Versicherungsgruppe um 2,5 Prozent auf 5 Milliarden Euro. Dazu trug die Kfz-Versicherung mit einem Plus von 3,3 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro den Löwenanteil bei. Aber auch in der Kranken-, Unfall- und Lebensversicherung legten die Einnahmen der Huk Coburg zu.

Höhere Auszahlungen an Kunden der Schaden- und Unfallversicherung unter anderem durch den harten Winter drückten allerdings auf den Gewinn. Nach Steuern blieb ein Jahresüberschuss von 318,6 Millionen Euro - nach 357 Millionen Euro im Jahr zuvor. Die Huk Coburg beschäftigt rund 8500 Mitarbeiter, mehr als die Hälfte davon in Coburg.

Die Homepage wurde aktualisiert