München - Autoclub: Genügend Zeit auf Weg in Sommerurlaub einplanen

Autoclub: Genügend Zeit auf Weg in Sommerurlaub einplanen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

München. Autourlauber sollten auf dem Weg in die Sommerferien genügend Zeit einplanen.

Falls möglich, sollte die Urlaubsfahrt unter der Woche und in den frühen Morgenstunden angetreten werden, empfiehlt der ADAC in München. Gegebenenfalls sollte eine Übernachtung auf der Strecke eingeplant werden. Der Autoclub verweist darauf, dass an insgesamt 111 Tagen in Europa Sommerferienzeit ist. Viele Staus, volle Strände und ausgebuchte Hotels sind dann an der Tagesordnung.

Empfehlenswert für Familien mit Kleinkindern sowie für Urlauber ohne Kind sei es, die Reise schon Anfang Juni oder im September anzutreten. Die größte Reisewelle für Deutschland wird vom 25. Juli an erwartet, wenn die größten Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg fast zeitgleich in den Urlaub starten.

Finnland beginnt am 4. Juni als eines der ersten europäischen Länder seine Ferien, listet der Autoclub die Starttermine der Schulferien auf. Wer die Vorsaison in Ungarn und Kroatien genießen will, sollte noch vor dem 16. Juni seinen Urlaub antreten. Norwegen darf ab dem 18. Juni die schulfreie Zeit genießen, eine Woche später folgt Dänemark.

Das bei deutschen Autofahrern beliebte Urlaubsziel Italien schließt ab Mitte Juni bis September seine Schultüren. Österreichische und französische Schüler haben den ganzen Juli bis Anfang September frei. Ab Juli ist in ganz Europa die Ferienzeit in vollem Gange.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert