Berlin - Zielstrebigkeit kann Zeichen für Treue sein

Zielstrebigkeit kann Zeichen für Treue sein

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Partnerschaft / Treue
Zielstrebigkeit kann ein Zeichen für Treue sein. Foto: dpa

Berlin. „Sag mal, wie hältst du es denn mit der Treue?” Mit einer solchen Frage steigt wohl kaum jemand in eine Partnerschaft ein - zumal kaum jemand ehrlich darauf antworten wird.

Nachhaken ist aber auch nicht unbedingt nötig: Frauen und Männer könnten an kleinen Dingen im Verhalten des anderen merken, wie der andere zum Fremdgehen steht: „Entscheidend für die Treue ist, wie bindungsfähig ein Mensch ist”, sagt Psychologe und Buchautor Wolfgang Krüger. Erkennen lasse sich das schon zu Beginn einer Beziehung. Wie oft ruft der Partner an? Stellt er einem Eltern und den Freundeskreis vor? Hat er im Restaurant die Augen ständig woanders?

Ein guter Anhaltspunkt sei auch, wie zielstrebig jemand seine Ziele verfolgt: „Studien haben gezeigt, dass beharrliche Menschen seltener fremdgehen”, erläutert Krüger. Denn wer im Alltag eine große Ausdauer zeige, werfe auch bei Konflikten in der Partnerschaft nicht so schnell die Flinte ins Korn. „Die Wahrscheinlichkeit ist einfach größer, dass so jemand bei Schwierigkeiten überlegt: Wie können wir die bereinigen?.”

Es könne also aufschlussreich sein, den oder die andere bei einem Date zu fragen: „Was hast du dir früher vorgestellt, wie wolltest du leben und welchen Beruf wolltest du haben?” Die Antwort zeige, wie zielstrebig der oder die andere seine Pläne verfolgt hat.

Die Homepage wurde aktualisiert