Wenn das Neugeborene Milch abgibt, wirken mütterliche Hormone nach

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Pellingen. Gibt ein Neugeborenes Milch aus den Brustwarzen ab, ist das kein Grund zur Sorge. Das Kind habe dann mütterliche Hormone abbekommen, die auch bei ihm wirken.

Das erklärt Mechthild Hoehl, Vorsitzende der Interessengemeinschaft freiberuflicher Kinderkrankenschwestern IG-kikra in Pellingen bei Trier. Die Milch sollte aber nicht ausgedrückt werden. Gut ist, wenn Eltern die Brustwarzen mit Kompressen oder Ähnlichem trocken halten, damit die Haut nicht leidet.

Nach ein paar Tagen hört der Milchfluss in der Regel von selbst auf.

Die Homepage wurde aktualisiert