Freiburg - „Was Hochsensible glücklich macht”

„Was Hochsensible glücklich macht”

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Freiburg. Sensible Menschen haben nicht unbedingt den besten Ruf. Wer besonders empfindsam ist, gilt nicht selten als dünnhäutig, kompliziert und wenig belastbar. Oft zweifeln auch sensible Frauen und Männer an sich selbst, halten sich beispielsweise für schwach oder gar psychisch krank.

Mit dem Buch „Was Hochsensible glücklich macht” möchte die Psychologin Renate Göckel das Bewusstsein für dieses Thema wecken. Der Ratgeber soll Hochsensible erreichen und Menschen, die ihnen nahe stehen.

Zu welcher Gruppe man selbst gehört, können Leser mit einem kurzen Selbsttest herausfinden. Für das Buch hat Göckel 17 hochsensible Frauen nach ihren Erfahrungen befragt und daraus die fiktive Figur „Elsie” geschaffen.

Elsies Erlebnisse und weitere Geschichten sollen die verschiedenen Aspekte des Themas veranschaulichen. Zunächst beschreibt die Autorin, wie intensiv Hochsensible ihre Umwelt wahrnehmen und wie sie diese Eindrücke und Reize verarbeiten. Anschließend zeigt sie, welche negativen Auswirkungen dies im Alltagsleben haben kann: Dann bringt die beiläufige Bemerkung eines Bekannten einen Hochsensiblen aus dem Konzept oder eine alltägliche Schwierigkeit lässt ihn verzweifeln.

In weiteren Kapiteln zeigt die Psychologin, welche Vorteile es haben kann, hochsensibel zu sein. Eine gute Beobachtungsgabe oder feinfühlige Kreativität beispielsweise können das Leben enorm bereichern.

Außerdem geht es darum, wie sich empfindsame Menschen im Alltag vor zu vielen Reizen schützen und sich in stressigen Situationen beruhigen können. Abschließend gibt Göckel Tipps dafür, unter welchen Bedingungen sich viele sensible Menschen besonders wohlfühlen oder sie sogar glücklich sind.

Renate Göckel: „Was Hochsensible glücklich macht. Leben mit einer seelischen Begabung”, Herder, 2011, 8,95 Euro, ISBN: 978-3-451-06293-3
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert