Berlin - Wandern mit Kindern: Auf Kleidung und Sonnenschutz achten

Wandern mit Kindern: Auf Kleidung und Sonnenschutz achten

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Wer über Pfingsten mit Kindern wandern möchte, sollte nicht nur auf die richtige Kleidung, sondern auch auf genug Verpflegung sowie guten Sonnenschutz achten.

Die Bergwacht des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Berlin gibt dazu folgenden Tipps:

Kleidung: Kinder sollten nach dem „Zwiebelsystem” mit mehreren Schichten bekleidet werden. Wanderhosen, die man mit einem Reißverschluss zu Shorts umwandeln kann, und leichte Fleece-Pullis sind besonders praktisch. Ebenso sollte eine Regenjacke zur Ausrüstung gehören.

Trinken: Bei Wanderungen sollte regelmäßig und genug getrunken werden - und zwar mindestens ein Liter pro Person. Kinder sollten nicht erst trinken, wenn sie Durst haben, sondern lieber schon zwischendurch kleine Schlucke.

Essen: Beim Wandern werden viele Kalorien verbraucht. Eltern sollten für ihre Kinder Müsliriegel, Obst oder Brot einpacken.

Sonnenschutz: Empfindliche Kinderhaut bekommt bei dünner Luft und intensiver Sonnenstrahlung besonders schnell einen Sonnenbrand. Laut DRK-Bergwacht sollten Kinder auch bei bewölktem Himmel mit einer Sonnencreme eingecremt werden, die mindestens den Lichtschutzfaktor 20 hat. Eine Kappe schützt vor einem Sonnenstich.

Erste Hilfe: Um kleine Blessuren zu versorgen, gehören sterile Pflaster, Wundverband und Kühlgel in den Rucksack.

Nicht überfordern: Die Wanderroute sollte an der Leistung des schwächsten Mitglieds der Gruppe ausgerichtet werden.

Die Homepage wurde aktualisiert