Köln - Vor dem Baden im Hotelpool Handtuchtest machen

Vor dem Baden im Hotelpool Handtuchtest machen

Von: Johanna Uchtmann, dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Besorgte Eltern sollten den sogenannten Handtuchtest machen, bevor sie ihre Kinder in einem Hotelpool baden lassen. Dafür sollten sie auf die Ansaugstellen der Wasserpumpe ein Handtuch legen, um zu sehen, wie stark der Sog unter Wasser ist, erklärte der Tourismusexperte Olaf Seiche vom TÜV Rheinland.

Lasse sich das Tuch ohne großen Kraftaufwand wieder abziehen, sei das Baden auch für Kinder unbedenklich. „Wird das Handtuch so stark angesaugt, dass man es kaum wieder hochnehmen kann, ist das Baden lebensgefährlich”, warnte Seiche. Deshalb sollten Urlauber den Sog auch auf keinen Fall mit der bloßen Hand prüfen.

Badeunfälle mit Kindern in Hotelpools sind nicht selten. Erst am Donnerstag war ein achtjähriger Junge aus Hessen in einem Pool auf Fuerteventura ums Leben gekommen. Deshalb gilt, auch wenn der Handtuchtest gut ausgeht: „Eltern sollten ihre Kinder in einem Hotelpool grundsätzlich keine Sekunde aus den Augen lassen.”

Ein Pool könne auch mehrere Pumpen haben, vor allem wenn er mit Wasserattraktionen wie Rutschen oder Schwallduschen ausgestattet ist. „Aber leider haben selbst Babybecken solche Pumpen”, sagte Seiche. Die Löcher, in die das Wasser gesaugt wird, könnten sich an der Poolwand oder auf dem Boden des Beckens befinden. Normalerweise seien sie mit einem Gitter gesichert. Ist der Sog zu stark, das Gitter kaputt oder gar nicht vorhanden, sollten die Kinder entweder gar nicht baden oder nur weit entfernt von der Stelle.

„Die Pumpe ist die Hauptgefahr im Pool”, sagte Seiche. Aufpassen müssten Kinder aber auch bei der Überlaufrinne am Beckenrand, etwa wenn im Gitter Streben fehlen. „Aber man kann schon sagen, dass Hotelpools in Deutschland sicherer sind als in vielen anderen Urlaubsländern. Hier ist lange kein Unfall passiert.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert