Vom Rutscher zum Laufrad: Kinder aufs Radfahren vorbereiten

Letzte Aktualisierung:

Bonn. Damit ihr Kind möglichst sicher Rad fahren lernt, sollten Eltern bei der Gleichgewichtsschulung diese Reihenfolge einhalten: Erst Rutscher, dann Laufrad, Roller und schließlich das Fahrrad.

Darauf weist die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder in Bonn hin. Auf Laufrad und Roller zu fahren, könne auch parallel geübt werden. Das Kind sollte dann schon zwischen zweieinhalb und drei Jahre alt sein.

Von Stützrädern als Radfahrhilfe rät die BAG dagegen ab. Sie führten häufig zu schweren Stürzen, weil die Kinder zu schnell mit ihnen fahren und vor allem in Kurven die Kontrolle über das Rad verlieren. Zudem verhindern die Stützen, dass das Kind lernt, sein Gleichgewicht selbst zu halten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert