Berlin - Vier kinderleichte Basteltipps für eine bezaubernde Weihnachtsdekoration

Vier kinderleichte Basteltipps für eine bezaubernde Weihnachtsdekoration

Letzte Aktualisierung:
Bild3
Foto: Pixbay (CCO)
Bild2
Foto: Pixbay (CCO)
Bi1
Foto: Pixbay (CCO)

Berlin. Endlich ist es wieder so weit: Die Adventszeit lädt mit weihnachtlichen Düften, stimmungsvollen Lichtern und der passenden Musik zu schönen, besinnlichen Momenten ein. Wohnungen, Läden und sogar ganze Häuser werden mit liebevollen Dekorationen, Lichterketten und an den Wänden entlang kletternden Weihnachtsmännern verziert.

Weihnachten ist somit nicht nur das Fest der Liebe, sondern auch das Fest der Kreativität und des Bastelns. Insbesondere Kinder freuen sich alljährlich darauf, ihrer Fantasie freien Lauf lassen zu können und zusammen mit ihren Eltern, Adventskränze und -kalender sowie Tisch- und Fensterdekorationen zu gestalten. Es gibt viele tolle Bastelideen, die Eltern kinderleicht gemeinsam mit ihren kleinen Hobbybastlern umsetzen können.

Weihnachtsbäume für jeden Anlass: Anhänger basteln

Kinder lieben es auch bei winterlichen Temperaturen draußen zu spielen. Im Herbst sammeln kleine Entdecker mit großer Vorliebe Kastanien und Eicheln, um daraus Männchen und Tiere zu basteln. Warum nicht im Winter Stöcke sammeln, um daraus ganz mühelos einen schönen Weihnachtsbaumschmuck zu entwerfen? Und so funktioniert es: Bei dem nächsten Spaziergang können Stöcker mit ungefähr der gleichen Stärke gesammelt werden.

Nun werden sie der Länge nach geordnet, so dass die langen Äste unten sind und nach oben hin immer kürzer werden. Natürlich kann auch der eine oder andere Stock bei Bedarf gestutzt werden. Jetzt müssen die Äste noch mit einem Draht oder einer Schnur fixiert werden – und fertig ist der Weihnachtsbaum! Nach Lust und Laune kann das Holz auch angemalt oder verziert werden. Als Weihnachtsbaumschmuck, zur Zierde für den Adventskranz oder als Anhänger für das Fenster können sich die individuell gestalteten Tannenbäume wirklich sehen lassen.

Weihnachtsmänner und Engelchen bitten zu Tisch: Tischdekoration basteln

Ein Tisch darf zur Adventszeit nicht ungeschmückt sein. In den Läden gibt es eine breite Palette an Figuren und Tischschmuck, welcher für teilweise viel Geld gekauft werden kann. Doch das geht auch einfacher, schöner und vor allem mit sehr viel Spaß beim Gestalten. Für viele kleine Weihnachtsmänner und Engelchen werden Korken, Bastelfarbe, Watte, Goldfolie, Filzstifte, gelbe Wolle und ein wenig Kleber benötigt.

Um die tollen Weihnachtsmänner zu kreieren, einfach den Korken mit Bastelfarbe nach Belieben lustige Gesichter auf zeichnen und den Rest rot anmalen. Dann wird aus Watte der Bart darunter geklebt und noch eine Weihnachtsmannmütze draufgesetzt. Sollen auch ein paar Engelchen auf dem Tisch ein Zuhause finden, werden aus Goldpapier Flügel geschnitten und angeklebt. Mit ein wenig gelber Wolle verhilft man den Engeln zu einer üppigen Haarpracht. Fertig ist die illustre, weihnachtliche Tischgesellschaft!

24x Freude und Spannung: Adventskalender zum Selbermachen

Kinder und Erwachsene lieben Adventskalender, denn die Aussicht 24 Tage lang mit Kleinigkeiten beschenkt zu werden, ist einfach schön. Wer keinen Kalender kaufen möchte, kann ohne viel Aufwand fabelhafte einen selber machen.  Die meisten Dinge, die für einen individuellen Adventskalender benötigt werden, sind schon im Haushalt vorhanden. Für die Türchen des Kalenders braucht man Tee- oder Kaffeefilter oder auch Brottüten. Diese werden mit einem Stift oder anderem Schreibutensil verziert und mit dem jeweiligen Tag beschriftet. Die Tütchen könne nach Wunsch und Fantasie verziert, beklebt und verschönert werden. Die 24 Säckchen werden nun mit Geschenken bestückt.

Ob nun Süßigkeiten, kleine Gutscheine, selbstgemalte Bilder oder gebastelte Kleinigkeiten, die Säckchen bieten genug Platz für Überraschungen jeder Art. Nun werden die Filter oder Brottüten schön zusammengebunden und in einen weihnachtlichen Korb oder eine Schachtel gegeben. Wer sich ein wenig mehr Mühe machen möchte, kann auch durch jedes der Säckchen ein kleines Loch stechen, eine Schnur oder Kordel durchfädeln und den Kalender aufhängen. Eine weitere Möglichkeit wäre, mit Hilfe von Wäscheklammern oder Büroklammern die Tütchen irgendwo zu befestigen. Viel Freude beim Schenken und Beschenkt werden, beim Basteln, Tüfteln und Werkeln!

Teelichter im weihnachtlichen Glanz: Schneeflocken-Lichter entwerfen

Teelichter finden eine vielseitige Verwendung zum Weihnachtsfest, denn sie zaubern ein warmes Licht in jede Wohnung. Aber warum die langweiligen Teelichtgläser vom letzten Jahr nicht ein wenig aufpeppen?  Mit ein wenig Strohseide, Kleister, einem Pinsel und individuellen Verzierungen und Ornamenten kann das Teelicht in neuem Glanze erstrahlen. Eine große Auswahl an Bastel- und Künstlerbedarf für die festliche Weihnachtsdekoration gibt es beispielsweise hier online, in Papeterien oder Bastelläden.

Zuerst wird ein wenig Kleister angerührt. Die Anleitung dazu, ist auf der jeweiligen Packung zu finden. Dann wird die Strohseide in kleine Stücken gerissen. Um den Anschein zu erwecken, es würden Schneeflocken auf dem Glas tanzen, kann man weiße Strohseide nehmen. Natürlich kann auch jede andere Farbe oder auch ein anderes Bastelpapier genutzt werden. Mit einem Pinsel wird nun behutsam und dünn der Kleister auf das Teelichtglas aufgetragen und die Strohseide angeklebt.

Bei Bedarf können nun noch kleine Sternchen, Glitzer oder was das Kinderherz begehrt aufgeklebt werden. Nachdem alles gut getrocknet ist, kann auch schon das Schneeflocken-Licht für eine besinnliche Stimmung sorgen. Ein hilfreicher Tipp: Sollte kein Teelichtglas zur Verfügung stehen, können auch größere Marmeladengläser benutzt werden.

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert