Bonn - Vergiftungen im Garten: Pflanzen vor der Blüte schneiden

Vergiftungen im Garten: Pflanzen vor der Blüte schneiden

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Bonn. Damit Kinder keine giftigen Früchte im Garten essen, sollten die Pflanzen schon vor der Blüte zurückgeschnitten werden. Besonders gefährlich seien Tollkirsche und Aaronstab, aber auch die Kapseln und Früchte der Herbstzeitlose, warnt die Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder” in Bonn.

Aufpassen sollten Eltern aber auch bei Goldregen, Blauem Eisenhut, Rosa Pfaffenhütchen, Oleander, Eibe oder Rotem Rizinus. Wichtig sei außerdem, Kindern die möglichen Gefahren von Giftpflanzen zu erklären und gemeinsam Regeln und Verbote aufzustellen.

Die Homepage wurde aktualisiert