Über Familie des Partners besser nicht vor Freunden urteilen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Darmstadt. Mit Kommentaren über die Familie des Partners sollte man sich im Freundeskreis zurückhalten. Das gilt besonders, wenn der Partner am Gespräch teilnimmt.

„In so einem Fall sollte man nur Sachen erzählen, die der andere ohnehin schon weiß”, sagt Dariush Barsfeld, Paartherapeut und Buchautor aus Darmstadt. Kennt der Partner die eigene Meinung über die neugierige Schwiegermutter, darf das somit auch den Freunden gegenüber erwähnt werden.

Anders sieht es bei Themen aus, die mit dem Partner noch nie erörtert wurden: „Es darf nicht die Konstellation geben: Der Partner weiß nur die Hälfte, die Freundin alles”, sagt Barsfeld. Dinge, die die Beziehung betreffen, sollten am besten immer zuerst mit dem jeweiligen Partner besprochen werden - vor allem, wenn es um dessen Familie geht. Lässt sich das nicht einhalten, bleibt man bei Rückfragen zumindest besser kryptisch. Hakt der Partner nach: „Über was habt ihr geredet?”, sollten deshalb keine Details erzählt werden.

Die Homepage wurde aktualisiert