Strapazierfähig und schwer entflammbar: Teddys sind meist sicher

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
teddy-kuscheltier
Fast jedes Kind hat ein Lieblingskuscheltier. Damit Teddy und Co. hin und wieder gewaschen werden können, sind Eltern gut beraten, wenn sie einen Doppelgänger kaufen. Von dem sollte das Kind nach Möglichkeit aber nichts wissen. Foto: ddp

Stuttgart. Die meisten Teddybären sind laut einer Untersuchung der Sachverständigenorganisation Dekra sicher. Bei einem Test seien nur drei der 40 geprüften Kuscheltiere durchgefallen, sagte Sprecher Tilman Vögele-Ebering.

Die Prüfer in Stuttgart untersuchten, ob die mechanische Belastbarkeit und die Entflammbarkeit der Teddys der europäischen Spielzeugrichtlinie EN 71 genügen. Dabei wurde beispielsweise getestet, ob Knöpfe und Augen der Plüschbären von Kindern abgerissen und verschluckt werden können.

Mit dem Test sollte laut Vögele-Ebering geprüft werden, ob die Einzeluntersuchungen im Auftrag der Spielzeughersteller und die dafür verliehenen CE-Kennzeichen halten, was sie versprechen. Das Ergebnis sei nach der häufig geäußerten Kritik an der Produktqualität von Spielzeug sehr erfreulich, sagt Michael Koch, Leiter der Dekra-Abteilung für Produktzertifizierungen.

Allerdings entzündete sich die Kritik an Teddybären in der Vergangenheit auch an Giftstoffen in den verwendeten Materialien. Auf diese seien die Teddys in dem aktuellen Test aber nicht untersucht worden.

Die Homepage wurde aktualisiert