Köln - Spielzeug regelmäßig aussortieren

Spielzeug regelmäßig aussortieren

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
spielzeug_bild_oben
Billiges Spielzeug birgt ein hohes Sicherheitsrisiko für Kinder. Foto: dpa

Köln. Zum Geburtstag bekommen Kinder oft einen Berg Spielsachen geschenkt. Gemeinsam mit den Präsenten von Ostern und Weihnachten entsteht so schnell ein gewaltiges Spielzeug-Gebirge im Kinderzimmer. „Wenn ein Kind zu viele Spielsachen hat, ist es hilfreich, wenn die Eltern sich darum kümmern, dass die Menge reduziert wird”, sagt Albert Wunsch, Dozent für Erziehungswissenschaft an der Katholischen Hochschule Köln.

Probehalber könne man erst einmal einige Spielsachen aus dem Kinderzimmer entfernen. „Man kann das Kind auch bitten, aus dem Spielzeugberg einige wenige Teile auszuwählen, die es gerade besonders attraktiv findet”, sagt Wunsch.

Die übrigen Spielsachen verstaue man dann im Keller oder auf dem Dachboden. Hat das Kind genug mit seiner aktuellen Sammlung gespielt, kann man sie gegen andere Teile aus der Kiste tauschen oder in Hilfsprojekte für bedürftige Kinder geben.

Wunsch empfiehlt außerdem, Kindern ab und zu eine Zeit ganz ohne Spielzeug zu gönnen. „Man kann Stunden oder Tage vereinbaren, an denen das Spielzeug im Schrank bleibt. Stattdessen kann sich das Kind dann im Haus oder im Freien andere Dinge suchen, mit denen es sich beschäftigen mag”, sagt Wunsch. In der kindlichen Fantasie werde aus einem Kochlöffel mitunter ein Mensch, ein Tier und dann wieder ein Auto. Rege man diese kreative Beschäftigung mit Gegenständen an, könnten Kinder ihr Vorstellungsvermögen entwickeln.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert