Ludwigshafen - Singles nicht „Partner” an die Seite stellen

Singles nicht „Partner” an die Seite stellen

Von: Carina Frey, dpa
Letzte Aktualisierung:

Ludwigshafen. Singles kann auf einer Hochzeit schnell der Spaß vergehen. Turteln überall verliebte Pärchen herum, fühlen sie sich leicht als Fünftes Rad am Wagen. Einen Single-Tisch einzurichten oder allein stehenden Gästen einen Begleiter zur Seite zu stellen, mag zwar vom Brautpaar nett gemeint sein - beides kann die Situation aber noch mehr verkrampfen.

Eine Patentlösung gebe es nicht, sagt Hochzeitsplanerin Marion Keller aus Ludwigshafen - aber einige hilfreiche Erwägungen.

Das Paar sollte bei der Planung genau überlegen, wie viele Singles kommen, wie gut sie zusammenpassen und was für Typen sie sind. „Kommen die Singles aus einem Freundeskreis, kann ein Single-Tisch eine gute Lösung sein”, riet Keller. Dann kennen sich die Tischnachbarn und haben Spaß miteinander.

Ganz anders sieht es aus, wenn die Singles aus unterschiedlichen Cliquen stammen und sich auf der Hochzeit zum ersten Mal begegnen: „Dann würde ich die Single-Freundin eher zu ihren Freunden setzen. Die Hauptsache ist ja, dass sie sich wohl fühlt.”

Traditionell gehört zu jeder Tischdame auch ein Tischherr. Diese Etikette dürfe aber ruhig durchbrochen werden. Denn neben ihrer Freundin hat die Single-Frau wahrscheinlich mehr Spaß als neben einem Mann, der ihr zur Seite gestellt wird - „das wirkt eher aufgesetzt”. Schließlich sollte es nicht darum gehen, die Freundin auf der Hochzeit zu verkuppeln.

Fingerspitzengefühl ist auch gefragt, wenn es ums Tanzen geht. Drehen sich die ganze Zeit nur Pärchen auf der Tanzfläche, wird es für Singles schnell öde. Ist die Single-Freundin aufgeschlossen und selbstbewusst, werde sie sich wahrscheinlich einen Tanzpartner suchen, so Keller. „Ist sie zurückhaltender, kann man vielleicht dem Trauzeugen einen Wink geben, sie auch mal aufzufordern.”

All diese Schwierigkeiten lassen sich vermeiden, wenn das Brautpaar nicht nur Partner miteinlädt: „Man kann auch der Single-Freundin anbieten, einen Freund mitzubringen, damit sie nicht so alleine ist.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert