Bonn - Schreibabys brauchen eine reizarme Umgebung

Schreibabys brauchen eine reizarme Umgebung

Letzte Aktualisierung:
Schreibaby
Manche Babys schreien in den ersten Monaten oft ohne erkennbaren Grund und bringen Eltern an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Foto: dpa

Bonn. Manche Babys schreien in den ersten Monaten oft ohne erkennbaren Grund und bringen Eltern an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

„Schreiattacken in der Anfangszeit können bei jedem Baby auftreten”, erklärt Prof. Claudia Hellmers, Hebammenwissenschaftlerin und Expertin im Netzwerk Gesund ins Leben. „Oft helfen Körperkontakt, feste Tagesabläufe sowie eine reizarme Umgebung und wenig Aufregung, damit das Baby seinen Rhythmus findet.”

Die Ursache für das vor allem am späten Nachmittag und abends auftretende Schreien ist meist nicht eindeutig zu erkennen. Eltern sollten versuchen, Ruhe zu bewahren und sich von Freunden oder der Familie unterstützen lassen, bevor die Nerven blank liegen.

Schreien Babys übermäßig viel und lassen sich nicht beruhigen, sind der Kinderarzt und die Hebamme erste Ansprechpartner, die in hartnäckigen Fällen auch an Schreiambulanzen überweisen. Betroffene können sich damit trösten, dass das Schreien der Babys im Alter von etwa drei Monaten in der Regel von alleine zurückgeht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert