Schlechte Geheimnisse unbedingt Eltern erzählen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Fürth. Eltern sollten mit ihren Kindern besprechen, dass es unterschiedliche Geheimnisse gibt - solche, die ein Kind mag und andere, die unangenehme Gefühle bei ihm auslösen, erläutert Karin Jacob von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth.

Schöne Geheimnisse fühlten sich toll an, etwa, weil man mit Freunden etwas vor Erwachsenen verbirgt oder ein geheimes Fach für Süßigkeiten hat. „Dann gibt es aber auch Geheimnisse, mit denen man sich überhaupt nicht wohl fühlt und die man selbst eigentlich auch gar nicht haben möchte.” Wahrscheinlich hat nur der andere den Wunsch, das als Geheimnis zu bewahren.

Solche Geheimnisse sollten Kinder keinesfalls für sich behalten. Es sei wichtig, dass Eltern ihrem Kind vermitteln, solche Geheimnisse unbedingt mit einer erwachsenen Vertrauensperson zu besprechen, sagt die Diplom-Psychologin. Kinder dürften zu aufgezwungenen Geheimnissen „Nein” sagen. Falls das Kind sich das nicht traut, könne es helfen, wenn es sich erst einem Freund anvertraut und dann gemeinsam mit ihm einen Erwachsenen anspricht.

Die Homepage wurde aktualisiert