Risikolebensversicherung: Ab 65 Euro jährlich die Familie absichern

Von: ddp.djn
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Schon für knapp 65 Euro jährlich kann eine 25-Jährige nichtrauchende Frau ihre Angehörigen mit 150.000 Euro absichern. Ein gleichaltriger Mann zahlt aufgrund seiner niedrigeren Lebenserwartung beim gleichen Anbieter 106 Euro.

Zu diesem Ergebnis kam die Zeitschrift „Finanztest” in ihrer April-Ausgabe, für die sie die Angebote von 47 Versicherern zum Todesfallschutz untersuchte. Dabei zeigte sich, dass sich bei vergleichbaren Leistungen die Versicherungsbeiträge je nach Alter, Geschlecht und Gesundheitszustand erheblich unterscheiden.

Die günstigen Tarife gelten für Personen, die keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen und kein Übergewicht haben sowie keinen riskanten Hobbys nachgehen.

Deutlich mehr müssen der Zeitschrift zufolge Raucher zahlen. In jedem Fall lohnt sich ein Preisvergleich. So zahlt der 35-jährige Raucher bei der Huk-Coburg und SDK 521 Euro im Jahr, bei der Barmenia für den gleichen Grundtarif 1315 Euro. Teurer wird es auch für ältere Menschen und solche mit gesundheitlichen Risiken und riskanten Hobbys. Allerdings kann sich auch für ältere Menschen eine Risikolebensversicherung lohnen, um Angehörige abzusichern.

Im Modellfall zahlt ein 55-Jähriger für eine Versicherungssumme von 50.000 Euro zwischen 203 Euro (Nichtraucher) und 511 Euro (Raucher).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert