Privates lieber nach Dienstschluss besprechen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Gegen einen kleinen Plausch am Arbeitsplatz ist nichts einzuwenden. Manche Kollegen scheinen bei ihren detaillierten Ausführungen über ihr Privatleben aber Raum und Zeit zu vergessen.

„Dann sollte man vorschlagen, das Gespräch auf die Mittagspause zu verschieben”, sagt Buchautorin Gabriele Schranz („Büro-Bibel”, Linde).

Smalltalk sei sicherlich nicht ganz zu vermeiden und gut für das Betriebsklima. Allerdings gebe es Grenzen. „Viele hören aus Höflichkeit zu, selbst wenn sie das Thema nicht sonderlich interessiert und die Arbeit liegen bleibt”, berichtet Gabriele Schranz, die als Kommunikationstrainerin viele Erfahrungen in Unternehmen gesammelt hat. Dann sollte man sich freundlich, aber bestimmt abgrenzen und darauf hinweisen, welche Aufgaben man gerade zu erledigen hat.

Unternehmer und Vorgesetzte sollten dafür sorgen, dass Kommunikationsräume geschaffen werden. „In Kaffeepausen kann dort über berufliche und private Themen gesprochen werden”, sagt Schranz. Hat ein Kollege ein ernsthaftes Anliegen, sollte man ebenfalls einen anderen Ort für das Gespräch vereinbaren. „Es ist auch in seinem Sinne, dass man sich den Problemen in der Pause oder nach Feierabend voll und ganz widmen kann”, betont die Autorin.

Auch Körpersprache sei ein gutes Mittel, um Plaudereien Einhalt zu gebieten. Ein Stopp-Zeichen mit den Händen sei hilfreich, um allzu gesprächige Kollegen zum Schweigen zu bringen. „Menschen reagieren auf Körpersprache stärker als auf Worte”, unterstreicht die Kommunikationstrainerin.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert