Paare sollten das Badezimmer lieber getrennt benutzen

Letzte Aktualisierung:

Darmstadt. Zu viel Nähe kann in Beziehungen jede Form der Anziehung killen. Wer sich etwa rasiert, während der andere auf der Toilette sitzt, gebe zu viel von seiner Schamgrenze auf.

„Bei völliger Distanzlosigkeit geht die Attraktivität flöten”, erklärt Dariush Barsfeld, Kommunikationspsychologe und Paartherapeut aus Darmstadt. Um Distanz zu wahren, sei es deshalb absolut legitim, das Badezimmer auch mal abzuschließen.

Möchte einer der Partner ungestört das Bad benutzen, sollte er das auf direkte Art kommunizieren, ohne viel zu erklären. „Ein einfaches Ich fühle mich nicht wohl, wenn du einfach reinkommst reicht”, sagt Barsfeld.

Dieses Bedürfnis lasse sich nicht wegdiskutieren. Reagiert der Partner mit Unverständnis („Jetzt hab dich doch nicht so”) sollte man darauf nicht eingehen, sondern konsequent bei seinem Wunsch bleiben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert