Köln - Nach Feierabend bewusst in den Freizeitmodus schalten

Nach Feierabend bewusst in den Freizeitmodus schalten

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Köln. Auch nach Feierabend kreisen die Gedanken häufig noch um den Job. Ein paar Tricks helfen, Abstand zu gewinnen: „Man kann den Nachhauseweg beispielsweise dazu nutzen, um den Arbeitstag noch einmal Revue passieren zu lassen”, schlägt der Kölner Psychologe und Coach Manuel Tusch vor.

Wenn man danach seine Wohnungstür aufschließt, sollte man beschließen, dass das Thema Job ab jetzt bis zum nächsten Morgen ruht. Wer zu Fuß nach Hause geht, kann unterwegs auch einen Freund anrufen und mit ihm plaudern.

„So schaltet man schneller in den Freizeitmodus”, sagt der Koautor des Ratgebers „Psycho? Logisch! Nützliche Erkenntnisse der Alltagspsychologie”.

Gut seien auch Zwischenstationen auf dem Heimweg, durch die man schon in eine andere Welt eintaucht - etwa im Supermarkt oder im Fitnessstudio.

Auch der Freizeitlook kann helfen, den Arbeitsalltag hinter sich zu lassen. „Indem man beispielsweise nach Feierabend in den Jogginganzug schlüpft, wechselt man wahrnehmbar seine Rolle von Job auf Privatleben”, sagt Tusch.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert