Mit Kindern über Bilder aus Haiti sprechen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Mit der Erdbebenkatastrophe in Haiti werden auch Kinder konfrontiert - über Fernsehbilder, Erzählungen von Klassenkameraden oder Zeitungsfotos.

Eltern sollten mit ihnen über diese Bilder sprechen, rät die Initiative „Schau hin! Was deine Kinder machen” in Berlin. Denn Kinder könnten solche Bilder nicht einordnen und bekämen schnell Ängste. Die könnten sich ganz unterschiedlich ausdrücken: Manche Kinder versteckten sich, andere würden aggressiv oder hätten Schwierigkeiten beim Einschlafen.

Eltern sprechen solche Ängste am besten an. Sie können ihren Nachwuchs auch anregen, ein Bild zu malen oder eine Geschichte aufzuschreiben. Manchen Kindern helfe es, wenn sie selbst etwas tun können - etwa indem sie einen Teil ihres Taschengeldes spenden, erklärt die vom Bundesfamilienministerium geförderte Initiative.

Die Homepage wurde aktualisiert