Düsseldorf - Mehr Mütter und Väter erhalten Elterngeld

Mehr Mütter und Väter erhalten Elterngeld

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen beziehen immer mehr Mütter und Väter Elterngeld. Im ersten Halbjahr 2008 habe sich die Zahl der bewilligten Anträge mehr als verdreifacht.

Das teilte das Statistische Landesamt auf Anfrage mit. Von Januar bis Ende Juni hätten knapp 162 000 Frauen und Männer einen Bewilligungsbescheid erhalten. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es nur rund 48.000.

Fast 20.000 der bewilligten Anträge waren von Vätern gestellt worden. Ihr Anteil stieg damit auf 12,3 Prozent. Im ersten Halbjahr 2007 hatte er nur 8,6 Prozent betragen. Besonders viele Väter unter den Empfängern von Elterngeld meldeten die Universitätsstädte Bonn und Münster.

In Bonn betrug ihr Anteil 19,1 Prozent, in Münster 18,3 Prozent. Die niedrigsten „Väterquoten” gab es im Kreis Olpe (7,3 Prozent) und im Märkischen Kreis (7,6 Prozent).

Das Elterngeld wurde zum 1. Januar 2007 eingeführt und löste das frühere Erziehungsgeld ab. Gezahlt werden 67 Prozent des letzten Netto-Gehalts, höchstens jedoch 1800 Euro und mindestens 300 Euro im Monat.

Die Leistung erhalten Väter und Mütter für 12 bis maximal 14 Monate unmittelbar nach der Geburt des Kindes; beide können den Zeitraum untereinander aufteilen.

Die Homepage wurde aktualisiert