Lästige Aufgaben am besten am Stück erledigen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Köln. Von unangenehmen Aufgaben lässt man sich gerne ablenken - durch Fensterputzen oder Bleistiftespitzen beispielsweise. „Gerade bei lästigen Tätigkeiten sollte man sich jedoch nicht unterbrechen lassen”, rät der Kölner Psychologe und Coach Manuel Tusch.

Denn dadurch müsse man sich immer wieder von Neuem überwinden, die verhasste Arbeit anzugehen, und mache es sich dadurch noch schwerer. Wenn man sich hingegen mit etwas Schönem beschäftige, sei es sogar gut, ab und zu eine Pause einzulegen.

„So kann man sich nach jeder Unterbrechung wieder darüber freuen, dass man jetzt diese erfreuliche Tätigkeit aufnehmen darf”, sagt der Koautor des Ratgebers „Psycho? Logisch! Nützliche Erkenntnisse der Alltagspsychologie”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert