Kindersitz in praller Sonne wird bis zu 70 Grad heiß

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Wien. Müssen Autofahrer ihren Wagen in der prallen Sonne parken, sollten sie zumindest den Kindersitz mit einem Tuch zudecken. Sonst kann sich ein dunkler Sitz bis auf Temperaturen von 70 Grad aufheizen, warnt der Österreichische Automobil-, Motorrad- und Touring Club (ÖAMTC) in Wien.

Der Kühlungseffekt lässt sich noch verbessern, wenn das Tuch vorher angefeuchtet wird.

Weniger hitzeanfällig sind laut ÖAMTC Kindersitze mit hellem Stoff. Der Club warnt jedoch vor selbstgebastelten Schonbezügen: Jede noch so kleine Veränderung am Sitz könne die Sicherheit des Kindes beeinträchtigen - sei es durch weniger Halt oder weil die Gurtführung nicht mehr passt.

Aus diesem Grund dürften Eltern auch niemals ein Leinentuch oder eine Stoffwindel als Unterlage oder „Hitzeschild” unter das Kind in den Sitz legen. Grundsätzlich gelte: Auch bei noch so großer Hitze sind Kinder im Sitz anzuschnallen.

Die Homepage wurde aktualisiert