Kinder nicht mit Fragen löchern

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Baierbrunn. Eltern sollten ihre Kinder nicht mit zu vielen Fragen nach ihrem Tag bedrängen.

Denn am Ende eines Kindergartentages sei der Nachwuchs eher an konkreten Dingen interessiert, etwa ob es gleich nach Hause gehe oder ob sie später im Garten spielen könnten. Die Frage „Was hast du heute alles im Kindergarten gemacht” überfordere sie dagegen, erklärt der Diplompsychologe Martin Teichert.

Eltern sollten ihre eigenen Fragen lieber für später aufsparen, zum Beispiel für nach dem Abendessen. In entspannter Atmosphäre seien Kinder oft gesprächiger. Wichtig ist auch, möglichst konkrete Fragen zu stellen: Statt „Was hast du im Kindergarten gespielt” lieber „Wo hast du heute als Erstes gespielt” fragen, rät Teichert in der Zeitschrift „Baby und Familie” (Ausgabe April 2012).

Die Homepage wurde aktualisiert