Kinder mit geringem Geburtsgewicht kommen eher in die Pubertät

Letzte Aktualisierung:
Babys Muttersprache neu
Babys schreien in ihrer Muttersprache. Melodie und Rhythmus der Laute erlernen sie bereits im Mutterleib. Foto: dpa

Bonn/Fulda. Kinder mit einem geringen Geburtsgewicht kommen einer Studie zufolge eher in die Pubertät. Wiegen sie bei der Geburt weniger als 3000 Gramm, setzt die Pubertät bei ihnen im Schnitt sieben Monate früher ein als bei Kindern mit einem Geburtsgewicht von 3000 Gramm und mehr.

Darauf weisen das Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) in Bonn und die Hochschule Fulda hin, die hinter der Studie stehen. Mädchen mit geringem Geburtsgewicht hätten außerdem früher ihre erste Regelblutung bekommen.

Daneben habe sich gezeigt, dass Kinder, die in den ersten zwei Lebensjahr überproportional stark an Gewicht zulegten, im Schnitt vier Monate früher in die Pubertät kommen als andere. Die erste Regelblutung dieser Mädchen sei um neun Monate nach vorne verlegt gewesen, so die Forscher. Der Zeitpunkt der ersten Menstruation beeinflusse das Risiko für Brustkrebs: Je später die erste Regelblutung einsetzt, desto geringer sei das Risiko. Für die Studie wurden 215 Mädchen und Jungen untersucht.

Zu einem geringen Geburtsgewicht könne es kommen, wenn Mütter während der Schwangerschaft Diät halten, um eine übermäßige Gewichtszunahme zu verhindern, erläutert die Projektleiterin Prof. Anja Kroke von der Hochschule Fulda. Sie rät Schwangeren, besonders auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Auch ein Rauchverzicht schütze vor einem niedrigen Geburtsgewicht. Und nach der Geburt könne Stillen verhindern, dass Kinder sehr schnell Gewicht zulegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert