Kinder bei Familienfeier nicht unter Druck setzen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Fürth. Beim Besuch der Verwandten sollen Kinder sich besonders gut benehmen - wenn es nach den Wünschen der Eltern geht.

Doch gerade dann, wenn alles möglichst harmonisch aussehen soll, benimmt sich der Nachwuchs daneben. Dahinter stecke die Botschaft an die Eltern: „Bei uns ist nicht alles so super, wie ihr gerade tut”, erklärt der Diplompsychologe Andreas Hundsalz von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth. Kinder reagierten auf den Druck, den die Eltern bei Gelegenheiten wie einer Familienfeier verbreiten.

Keinen Sinn habe es, wenn Eltern ihre Kinder in so einer Situation zur Rede stellen. Dazu sollten sie sich besser einen anderen Zeitpunkt aussuchen. In dem Gespräch könnten Erwachsene deutlich machen, dass sie das Verhalten nicht in Ordnung finden und sich davon verletzt fühlen.

Die Homepage wurde aktualisiert