Bonn - Kinder an Garagentoren immer im Blick behalten

Kinder an Garagentoren immer im Blick behalten

Letzte Aktualisierung:

Bonn. Besonders durch alte Garagentore können sich Kinder verletzen. Eltern sollten deshalb überprüfen, welcher DIN-Norm die Tore entsprechen. Besonders vorsichtig sollten Erwachsene sein, wenn sie nicht die Kennzeichnung DIN EN 13241 tragen.

Denn die alten Tore werden durch außen geführte Seile bewegt, so dass sich Kinder in den Zwischenräumen der einzelnen Torelemente verfangen und einklemmen können. Darauf weist die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder hin. An diesen Toren sollten Kinder niemals unbeaufsichtigt spielen.

Sicher ist ein Tor, wenn es einen Schutz vor dem Einklemmen der Finger oder dem seitlichen Hereingreifen bietet. Automatiktore sollten zudem einen Abschaltmechanismus besitzen, der das Tor stoppt, sobald ein Kind darunter gerät.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert