Kein Kontakt zum Papa: Mit Scheidungskindern offen sprechen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Fürth. Nicht alle Väter kümmern sich nach einer Scheidung weiter um ihr Kind. Und auch nicht jede Mutter hält den Kontakt aufrecht. Diese traurige Wahrheit sollte Kindern nicht vorenthalten werden, rät Andreas Hundsalz von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth.

Versucht der andere Elternteil, das zu überdecken, hätten Kinder nicht die Möglichkeit, über den Verlust zu trauern. Offenheit - auch wenn sie schmerzlich ist - helfe eher als Geheimhaltung, erklärt der Diplom-Psychologe.

Gut sei ein möglichst sachliches Gespräch über die Trennung und die Hintergründe, rät Hundsalz. Wenn das Kind älter ist, wird es sich eine eigene Meinung bilden und den Eltern vielleicht sehr übelnehmen, wenn sie ihm die Wahrheit vorenthalten.

Die Homepage wurde aktualisiert