Kein Alkohol am Steuer

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Alkohol
Alkoholmissbrauch kann im Extremfall zum Tod führen. Nach Angaben der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) dringt Alkohol schnell in die Blutbahn ein und durchströmt den ganzen Organismus. Foto: dapd

Köln. Einen betrunkenen Jugendlichen vom Autofahren abhalten zu wollen, ist für die Freunde oft nicht leicht. „Du darfst nicht fahren” oder „Es ist verboten, betrunken Auto zu fahren” helfen in nächtlichen Konfliktsituationen meist nicht.

Michaela Goecke, Referatsleiterin Suchtprävention der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)erläutert, dass es besser sei, seine Ängste mit Sätzen wie: „Ich sorge mich um dich” auszudrücken und den unvernünftigen Fahrer mit Argumenten wie „Ich will nicht, dass du dich in Gefahr begibst”, zu überzeugen.

Damit niemand erst in die Versuchung kommt, sich alkoholisiert ans Steuer zu setzen, sollte schon vor der Partynacht ein Fahrer bestimmt werden. „Einer aus der Clique erklärt sich bereit, keinen Alkohol zu trinken. Natürlich müssen alle mal dran kommen”, sagt Goecke.

Die Homepage wurde aktualisiert