Jugendliche zahlen 13 Euro im Monat fürs Handy

Letzte Aktualisierung:

Berlin. Jugendliche in Deutschland geben im Schnitt 13 Euro pro Monat für das Telefonieren mit dem Handy aus. Das hat eine Forsa-Umfrage unter 737 Teenagern im Alter zwischen 10 und 18 Jahren ergeben.

Demnach hat fast jeder Jugendliche (90 Prozent) ein eigenes Handy. Die 16- bis 18-Jährigen zahlen im Monat durchschnittlich 17 Euro für Telefongespräche, Klingeltöne und SMS, die 10- bis 12-Jährigen 7 Euro. Auftraggeber der Studie war der IT-Verband Bitkom.

Tendenziell investieren Jugendliche ihr Geld den Angaben zufolge allerdings eher in Lesestoff als in Technik-Produkte: Nur jeder Vierte gibt regelmäßig Geld für Computerspiele (26 Prozent) oder Handyzubehör (22) aus. Bücher und Zeitschriften (42) oder Süßigkeiten (40) sind deutlich beliebter.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert