Jeder siebte Deutsche war schon mal froh über das Ende des Urlaubs

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

München. Jeder siebte Deutsche (14,7 Prozent) in einer Partnerschaft war schon einmal über das Ende seines Urlaubs froh. Der Grund: Die gemeinsam verbrachte Zeit mit dem Partner oder Kindern war sehr stressig, ergab eine repräsentative Umfrage der GfK-Marktforschung.

Jeder sechste Befragte (15,8 Prozent) empfindet es immer als konfliktträchtige Umstellung, wenn er plötzlich rund um die Uhr mit dem Partner oder der Familie zusammen ist.

6,1 Prozent der Deutschen stritten sich auf Reisen sogar schon so, dass die Beziehung daran zu Bruch ging. Dieses Erlebnis machten vor allem die 20- bis 39-Jährigen. In dieser Altersgruppe erklärten 10,1 Prozent, sie hätten sich schon einmal nach einer gemeinsamen Reise von einem Partner getrennt.

Für die Umfrage im Auftrag der in Baierbrunn bei München erscheinenden „Apotheken Umschau” wurden 1455 Frauen und Männer befragt, die in einer festen Partnerschaft oder mit minderjährigen Kindern leben.

Die Homepage wurde aktualisiert