Im Alter von zwei Jahren mit „Töpfchen-Training” beginnen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Kinder unter 18 Monaten sind in der Regel noch nicht bereit, das Töpfchen zu benutzen. Studien mit mehreren hundert Kindern hätten jedoch gezeigt, dass manche Kinder schon mit zwei Jahren das Töpfchen benutzten, andere erst im Alter von vier.

Darauf weist das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) in Köln auf dem Portal gesundheitsinformation.de hin.

Nach den Forschungsergebnissen sei es sinnvoll, sich mit dem Thema zu beschäftigen, wenn das Kind rund zwei Jahre alt ist. Fangen Eltern früher mit dem „Töpfchen-Training” an, dauere es oft länger, bis sich ein Erfolg einstellt.

Die Homepage wurde aktualisiert