Handy-Kosten vorab mit Jugendlichen klären

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Studie: Keine Beweise für Gefahr von Handystrahlen
Eine junge Frau telefoniert mit einem Handy während - im Hintergrund stehen Masten von Mobilfunkantennen. Foto: dpa

Fürth. Jugendliche haben meist ein großes Bedürfnis, miteinander zu kommunizieren: Ein eigenes Handy kann dabei den Familien-Telefonanschluss freihalten und Streitigkeiten vermeiden.

Darauf weist die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth hin. Die Konditionen sollten Eltern mit ihrem Nachwuchs aber genau absprechen: „Die Höhe der laufenden Kosten und wer sie bezahlt, muss vor der Anschaffung gemeinsam mit dem Jugendlichen vereinbart werden”, rät Andreas Engel von der bke.

Damit die Kosten nicht aus dem Ruder laufen, ist zum Beispiel zwischen den Vor- und Nachteilen von Prepaid-Karte oder Flatrate-Vertrag abzuwägen. Dazu sollten sich Jugendliche und Eltern vorher gründlich informieren, etwa bei der Verbraucherzentrale.

Die Homepage wurde aktualisiert