Berlin - Gutes Zeugnis für berufliche Weiterbildung an Volkshochschulen

Gutes Zeugnis für berufliche Weiterbildung an Volkshochschulen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Weiterbildungsangebote der Volkshochschulen (VHS) sind deutlich günstiger und meist nicht schlechter als Seminare und Kurse kommerzieller Veranstalter.

Das geht aus einer Langzeituntersuchung der „Stiftung Warentest” hervor, die über einen Zeitraum von zehn Jahren gut 450 Kurse zur beruflichen Weiterbildung von mehr als 290 Anbietern bewertet hat. Getestet wurden nach Angaben der Stiftung unter anderem Sprachkurse für Wirtschaftsenglisch, Computerkurse, Bewerbungslehrgänge oder Seminare zum Social-Media-Marketing.

Wesentliches Ergebnis: „Sehr gute” und „mangelhafte” Angebote gibt es sowohl bei kommerziellen und gemeinnützigen Veranstaltern als auch bei Kammern und Volkshochschulen. Allerdings sind letztere am günstigsten. Während eine Unterrichtsstunde bei der VHS im Durchschnitt rund fünf Euro koste, verlangten kommerzielle Veranstalter fast das Zehnfache. Dafür seien die Gruppen bei privaten Weiterbildungsinstituten in der Regel wesentlich kleiner, mehr als elf Teilnehmer pro Kurs gebe es nur selten, ermittelte die Stiftung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert