„Gesundheit” ist tabu: Kein Kommentar bei Nies-Attacke

Letzte Aktualisierung:

Haigerloch. Wenn jemand niest, wünscht man „Gesundheit”, so haben es die meisten von uns gelernt. Falsch, sagt Etikettetrainerin Kristin Koschani-Bongers: „Es ist sicher gut gemeint, Gesundheit zu sagen, taktvoll und höflich ist es aber nicht und ist es auch noch nie gewesen. Körpergeräusche aller Art werden nicht kommentiert.”

Das gilt besonders im Geschäftsumfeld: „Die Kommunikation oder der Redefluss eines Vortragenden wird unterbrochen und das Niesen erhält mehr Aufmerksamkeit, als allen lieb und angemessen ist”, mahnt Koschani-Bongers.

Doch ist die Sitte noch immer so weit verbreitet, dass Niesende manchmal fast beleidigt sind, wenn man nichts sagt. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt: „Bei allen Umgangsformen ist es wichtig, die Situation und die Menschen, mit denen man umgeht, zu berücksichtigen”, rät die Benimm-Expertin.

Und wenn man selber niest? Entschuldigen sollte man sich nur, wenn man mit einer anderen Person spricht und deren Ausführungen unterbrechen musste - wie bei jeder Störung oder Unterbrechung. „Und wenn Ihnen jemand Gesundheit wünscht, bedanken Sie sich einfach freundlich”, empfiehlt Koschani-Bongers.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert