Flexible Arbeitszeit ist Managerinnen wichtiger als Betreuungsausbau

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

München. Für eine bessere Vereinbarkeit von Karriere und Familie wünschen sich Frauen im mittleren Management in erster Linie flexiblere Arbeitszeiten.

Gut vier von fünf Befragten sehen in beweglichen Arbeitszeitmodellen die größte konkrete Unterstützung für ihre berufliche Tätigkeit, wie aus einer Studie der Personalberatung Rochus Mummert in München hervorgeht. Flexible Arbeitszeiten werden damit für wichtiger gehalten als Teilzeitstellen für Führungskräfte oder verbesserte Kinderbetreuungsangebote.

Bemerkenswert ist, dass der Wunsch nach mehr Flexibilität nicht nur bei Managerinnen mit Kindern (88 Prozent Zustimmung), sondern auch bei kinderlosen (74 Prozent) stark verbreitet ist. Gut die Hälfte der Frauen im mittleren Management spricht sich zudem für mehr Führungspositionen in Teilzeit sowie den Ausbau der öffentlichen und betrieblichen Betreuungseinrichtungen für Kinder aus.

Für die Untersuchung wurden den Angaben zufolge 119 Frauen im mittleren Management von Unternehmen mit mindestens 50 Mitarbeitern befragt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert