Berlin - Fast 600 Bündnisse für Familie

Fast 600 Bündnisse für Familie

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Laut Angaben des Bundesfamilienministeriums gibt es mittlerweile fast 600 lokale Bündnisse für Familie.

200 weitere seien in Planung, sagte der Staatssekretär im Familienministerium, Gerd Hoofe, am Montag in Berlin. Seit der Gründung der Initiative vor fünf Jahren hätten sich die Bündnisse zu einem Markenzeichen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf entwickelt.

Hoofe äußerte sich bei der Netzwerkkonferenz der Initiative, die sich als eine „zentrale Entwicklungsplattform bundesweiter Familienpolitik” bezeichnet. Dort diskutierten 400 Bündnisakteure unter dem Motto „Wir gewinnen für Familie” ihre Lösungen für Familienfreundlichkeit.

Der Vizechef des Industrie- und Handelskammertages, Achim Derks, betonte, dass sich eine familienfreundliche Unternehmensführung für die Betriebe auszahle. Sie steigere die Produktivität, senke die Personalfluktuation und führe dazu, dass Mütter und Väter früher aus der Elternzeit zurückkehrten, als bisher.

Die Initiative „Lokale Bündnisse für Familie” wurde 2004 vom Bundesfamilienministerium ins Leben gerufen. Ziel ist es, durch den Zusammenschluss verschiedener gesellschaftlicher Gruppen eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen. Die Initiative wird aus Mitteln des Ministeriums und des Europäischen Sozialfonds finanziert.

Die Homepage wurde aktualisiert