Fast 11.000 junge Menschen unter Vormundschaft

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Fast 11.000 Kinder und Jugendliche haben zu Jahresende 2008 in Nordrhein-Westfalen unter Vormundschaft der Jugendämter gestanden.

Die Zahl der gesetzlichen Amtsvormundschaften lag mit 1949 in etwa auf Vorjahresniveau (1943 Fälle), teilte das Statistische Landesamt am Freitag in Düsseldorf mit.

Auch die Zahl der durch Familien- oder Vormundschaftsgerichte bestellten Amtsvormundschaften blieb mit 9027 Fällen nahezu unverändert (2007: 8920). Die Zahl der bestellten Amtspflegschaften (6338) stieg gegenüber 2007 (5781) um 9,6 Prozent an.

Fast 159.000 Kinder in Nordrhein-Westfalen erhielten Ende vergangenen Jahres Beistandschaften, das waren 1,2 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Eine Beistandschaft wird auf Antrag eines Elternteils gewährt und soll dazu beitragen, die Rechte des Kindes zu wahren. Dies gilt zum Beispiel bei der Durchsetzung und Festlegung von Unterhaltszahlungen oder der Feststellung der Vaterschaft.

Die Homepage wurde aktualisiert