Erziehung des Partners verstehen: Familienbesuch hilft

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Darmstadt. Die Schwiegereltern haben das Ferienhaus in der Provence und laden einmal im Jahr zum Familienurlaub ein.

Die eigenen Eltern konnten sich dagegen immer nur die Reise mit dem Wohnmobil leisten: Paare sind oft unterschiedlich begütert aufgewachsen. Welches Verhältnis man zu Geld hat, wird durch das Elternhaus beeinflusst: „Diese Prägungen sitzen sehr tief”, sagt Dariush Barsfeld, Paartherapeut und Autor aus Darmstadt.

Stellen Paare fest, dass ihr Umgang mit Geld sehr stark differiert, sollten sie versuchen, den Ursprung dieser Unterschiede zu verstehen: „Es ist wichtig, herauszufinden, welche Werte der andere hat. Dazu ist es am besten, zum Beispiel schon zu Beginn der Beziehung zu seiner oder ihrer Familie mitzufahren.”

Als Außenstehender erkenne man meist schnell, welche Gepflogenheiten und welches Verhältnis zu Geld in einer Familie herrschten. Mit diesem Wissen falle es Paaren leichter, über finanzielle Unstimmigkeiten in der Beziehung zu reden. „Man versteht die Hintergründe besser und kann sagen Ich habe verstanden, dass du es so und so gelernt hast. Ich habe es aber anders gelernt”, sagt Barsfeld. Auf dieser Basis falle es Paaren leichter, Kompromisse zu schließen.

Die Homepage wurde aktualisiert