Enthaltsamkeit schützt Jugendliche nicht vor riskantem Verhalten

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Sex / Verhütung / Pille
Das Versprechen von Jungfräulichkeit fördert bei vielen Jugendlichen riskantes sexuelles Verhalten. Sie benutzen weniger Verhütungsmittel als Gleichaltrige.

Baltimore. Das Versprechen von Jungfräulichkeit fördert bei vielen Jugendlichen riskantes sexuelles Verhalten. Sie benutzen weniger Verhütungsmittel als Gleichaltrige. Das hat eine Forscherin an der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health in Baltimore in den USA herausgefunden.

Für die Untersuchung wurden in einer landesweiten Stichprobe 3440 Teenager ab 16 Jahren nach ihrem Sexualverhalten befragt. Ein Teil der Befragten hatte einen Eid abgelegt, keinen Sex vor der Ehe zu haben. Diese Jugendlichen wurden mit Altersgenossen verglichen, die sich dazu nicht verpflichtet hatten.

Fünf Jahre nach der ersten Befragung zeigte sich, dass 82 Prozent der Jugendlichen abstritten, jemals Jungfräulichkeit geschworen zu haben. Zudem verwendeten Teenager, die trotz Eid vorehelichen Sex hatten, deutlich seltener Kondome oder andere Verhütungsmittel als ihre Altersgenossen ohne Schwur. Bei der Zahl der Sexualpartner gab es keinen Unterschied zwischen beiden Gruppen.

Die Homepage wurde aktualisiert