Enkelgeschenke mit den Eltern des Kindes abstimmen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Zu Weihnachten möchten viele Großeltern ihren Enkeln eine ganz besondere Freude machen.

Die Berliner Diplom-Psychologin Helga Gürtler rät Senioren allerdings von Spontankäufen ab: „Viele Eltern beschweren sich darüber, dass die Großeltern ihren Enkeln nur Unnützes oder sogar Schädliches schenken”, sagt die Expertin. Da lande dann ein ferngesteuertes Auto unterm Baum, obwohl das Kind damit noch gar nichts anfangen kann. „Großeltern müssen akzeptieren, dass die Eltern der Enkel besser wissen, was das Kind gerade braucht”, sagt Helga Gürtler. Außerdem sei es für den Schenkenden schade, wenn seine Gaben ungenutzt bleiben. Vor allem bei größeren Geschenken, etwa zu Weihnachten oder zum Geburtstag, sollte man sich lieber mit den Enkel-Eltern absprechen.

Das bedeute nicht, dass Großeltern sklavisch den Bestellungen der jungen Familie folgen müssen. Man könne sich durchaus für seine ursprüngliche Geschenk-Idee einsetzen. „Außerdem darf man ruhig vorgeben, dass man auf jeden Fall Spielzeug schenken möchte und nicht etwa etwas Praktisches”, sagt Helga Gürtler.

Skeptisch sollten Senioren auch sein, wenn ihre Enkel sich direkt mit Wünschen an sie wenden. „Manchmal wünschen sich Kinder von ihren Großeltern gerade die Dinge, die sie von ihren Eltern nie bekommen würden”, sagt Gürtler. Um dicke Luft an Heiligabend zu vermeiden, sei es daher auch hier sinnvoll, sich vor dem Geschenkekauf mit den Erziehungsberechtigten abzustimmen. „Allerdings kann man sich ja in diesem Gespräch auf die Seite des Enkels stellen und versuchen, die Eltern umzustimmen”, sagt Gürtler.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert