Enkel beim freudigen Wiedersehen nicht überrumpeln

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Auf die seltenen Treffen mit ihren Enkeln freuen sich Großeltern oft schon Wochen vorher. Umso enttäuschter sind Omas und Opas, wenn die Kinder eher zurückhaltend auf sie reagieren.

„Großeltern müssen sich klar machen, dass sie das Vertrauen und die Zuneigung ihrer Enkel erst verdienen müssen”, sagt Helga Gürtler, Diplom-Psychologin aus Berlin.

Kinder fühlten sich mit ihren Großeltern nicht automatisch verbunden, nur weil sie mit ihnen verwandt seien. Sie müssten sie erst einmal kennenlernen - wie jeden anderen Fremden auch.

Auf keinen Fall dürfe man es den Kleinen übel nehmen, wenn sie auf die fremden Großeltern abweisend reagierten und ihnen beispielsweise nicht die Hand geben wollten. „Man sollte den Kindern seine Wiedersehensfreude zeigen, aber ihnen nichts aufdrängen”, betont Gürtler.

Am besten ist es, wenn Großeltern sich auf die Vorlieben und Interessen der Enkel einlassen. Bei gemeinsamen Aktivitäten, die den Kindern Spaß machen, können sie dann langsam ihr Vertrauen gewinnen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert