Eltern sollten mit Ticks ihrer Kinder gelassen umgehen

Letzte Aktualisierung:

Bochum. Eltern sollten gelassen auf Ticks ihrer Kinder wie ständiges Zwinkern oder Schnalzen reagieren.

Da die Symptome bei Ablenkung und Entspannung nachlassen, sei es besser, Verhaltensauffälligkeiten wenig Beachtung zu schenken und den Kindern mit Nachsicht und Zuneigung zu begegnen, empfiehlt Maik Herberhold, Vorsitzender des Berufsverbandes für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Bochum.

In den meisten Fällen legten sich die Ticks genauso schnell, wie sie gekommen sind. Nur wenn sie über mehrere Wochen anhalten, sei der Besuch eines Kinderpsychiaters anzuraten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert