Grafing - Eltern sollten Kinder früh aufklären

Eltern sollten Kinder früh aufklären

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Grafing. Sexuelle Aufklärung ist in vielen Familien ein heikles Thema. Eltern stellen sich die Frage, in welchem Alter sie ihre Kinder aufklären und welche Worte sie wählen sollen.

„Familien sollten eine Atmosphäre schaffen, in der intime Fragen gestellt werden dürfen”, betont Dagmar Geisler, Buchautorin und Illustratorin („War ich auch in Mamas Bauch?”, Loewe Verlag, 2010).

Kinder würden sich früh dafür interessieren, wie Babys entstehen und wie sie im Bauch der Mutter wachsen. „Man sollte das Thema immer dann besprechen, wenn Fragen auftauchen”, rät Dagmar Geisler. Finden Eltern nicht die richtigen Worte, könnten sie sich beispielsweise kindgerechte Aufklärungsbücher erst mal gegenseitig vorlesen. „Dann bekommen sie gleich einen lockeren Ton”, sagt die Autorin.

Mütter und Väter sollten sich auf jeden Fall für Fragen nach Sexualität und Fortpflanzung wappnen. Wer selbst nicht von seinen Eltern aufgeklärt wurde, habe oft Schwierigkeiten, mit den eigenen Kindern offen zu sprechen, sagt Dagmar Geisler. „Diese Angst hält viele davon ab, die Thematik aufzugreifen.”

Man könne Kindern mit einfachen Worten den Geschlechtsakt beschreiben. Das sei schöner, als wenn sie durch das Internet, Medien oder Filme mit dem Thema Liebe und Sexualität konfrontiert werden und bestimmte Bilder nicht einordnen können. „Das Ganze sollte so natürlich wie möglich ablaufen”, unterstreicht Geisler. Verspürten die Eltern ein Unbehagen, würde sich das auch auf die Kleinen übertragen.

Über das Thema Verhütung sollten Familien bereits vor der Pubertät der Kinder sprechen. „Sind die Jugendlichen erst einmal so weit, dass sie bei einem Partner übernachten, sollten sie sich über die Konsequenzen ihres Handelns bewusst sein”, sagt Dagmar Geisler. Eltern könnten dann zwar noch einmal über verschiedene Verhütungsmethoden aufklären, sollten aber auch akzeptieren, dass die Heranwachsenden intime Dinge lieber mit ihren Freunden besprechen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert