Der kleine Drache Kokosnuss Freisteller

Eltern: Schule bereitet zu wenig auf Beruf vor

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
ratgeber_schule
Rund drei Viertel (74 Prozent) der Befragten finden, dass Eltern stärker mithelfen sollten, damit Schulen und Schüler sich verbessern. Foto: ddp

Berlin. Fast zwei Drittel der Eltern in Deutschland (62 Prozent) finden, dass die Schulen ihre Kinder nicht gut auf den Beruf vorbereiten. Das geht aus einer repräsentativen Forsa-Umfrage hervor.

Mehr als die Hälfte (54 Prozent) kritisiert das deutsche Schulsystem insgesamt. Viele Mütter und Väter sehen sich aber auch selbst in der Pflicht: Rund drei Viertel (74 Prozent) finden, dass Eltern stärker mithelfen sollten, damit Schulen besser werden. Noch mehr Eltern (82 Prozent) meinen, dass der Schulleiter mehr Verantwortung bekommen sollte, um etwa Lehrer selbst einstellen und entlassen oder das Budget seiner Schule verwalten zu können.

Weitere Verbesserungsvorschläge sind eine stärkere individuelle Förderung der Kinder (96 Prozent), bessere Ausstattung der Schulen (94 Prozent) sowie besser ausgebildete Lehrer und kleinere Klassen (je 93 Prozent). An der Umfrage im Auftrag der Zeitschrift „Stern” haben 706 Mütter und Väter mit Kindern zwischen 5 und 17 Jahren teilgenommen.