Beim ersten Date nicht über Probleme lamentieren

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

München. Beim ersten Date möchte man eine positive Stimmung schaffen. Einige Themen sollten Singles in dieser Situation daher besser vermeiden.

„Man sollte beim ersten Treffen beispielsweise auf keinen Fall über frühere Beziehungen sprechen”, sagt Regina Swoboda, Flirtcoach aus München. Dieses Thema wecke unangenehme Erinnerungen und verursache schlechte Laune. „Falls der andere das Thema Ex-Partner anspricht, antwortet man am besten kurz und fröhlich und verzichtet auf Details”, rät Swoboda.

Auch Geldprobleme oder Krankheiten seien heikle Gesprächsthemen. „Falls man darauf zu sprechen kommt, sollte man nicht lamentieren, sondern sich kraftvoll zeigen - etwa, indem man sagt: Ich bin zwar arbeitslos, aber ich freue mich auf neue Herausforderungen”, sagt Swoboda. Auf keinen Fall sollte man dem anderen das Gefühl geben, er müsse einen retten: „Das ist einfach unsexy”, betont die Expertin.

Von der Regel, beim Kennenlernen nicht über Politik oder Religion zu sprechen, hält Swoboda nichts: „Wenn beide sich dafür interessieren, ist es durchaus angebracht, sich darüber zu unterhalten”, findet die Expertin. Allerdings sollte man dann besonders darauf achten, dass man offen bleibt und auch die Meinung des anderen gelten lässt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert