Bei Frostschutzmitteln Produkte mit Bitterstoffen kaufen

Letzte Aktualisierung:

Bonn. Eltern sollten Frostschutzmittel und Enteiser für Kinder unerreichbar lagern. Beim Kauf achten sie am besten auf Produkte mit sogenannten Bitterstoffen: Trinken Kinder von diesen Mitteln, spucken sie sie aufgrund des ungenießbaren Geschmacks gleich wieder aus.

Darauf weist die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder hin.

Häufig füllen Erwachsene kleine Mengen Frostschutzmittel aus den großen Kanistern in Trinkflaschen um. Dabei besteht die Gefahr, dass Kinder die Flüssigkeit mit etwas Trinkbarem verwechseln können. Kühlerfrostschutzmittel enthalten hochprozentiges Ethylenglykol. Ein Schluck kann bei Kindern lebensgefährliche Vergiftungen auslösen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert