An Hobbygärtner: Sellerie jetzt säen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Wer 2012 eigenen Sellerie (Apium graveolens) genießen möchte, muss jetzt an die Arbeit. Etwa im Februar sollten Hobbygärtner mit dem Vorziehen beginnen, rät der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin.

Denn die Vorkultur brauche circa acht Wochen. Sehr wohl fühlen die Jungpflanzen sich bei Temperaturen zwischen 18 und 22 Grad, Temperaturen unter 16 Grad sollten sie nicht ausgesetzt werden.

Das Gemüse ist ein echter Tausendsassa, erläutert der BDG. Sellerie verleihe Mahlzeiten Würze und sei reich an wichtigen Mineralstoffen. Auch den Blutdruck soll er senken und selbst eine aphrodisierende Wirkung werde ihm nachgesagt.

Da Sellerie Licht zum Keimen braucht, sollten die Samen bei der Aussaat auf die Erde nur leicht angedrückt werden. Mit einer Sprühflasche sorge man dafür, dass das Substrat stets feucht, aber nicht nass ist. Sobald die ersten Laubblättchen zu sehen sind, werden die kleinen Pflanzen pikiert und in einem Abstand von vier Zentimetern neu gesetzt. Der BDG rät, die Sämlinge bis zur Pflanzung zurückhaltend zu gießen und alle vier Wochen etwas Flüssigdünger zum Gießwasser zu geben.

Die Homepage wurde aktualisiert